Lieblingsstoff und Lieblingsschnitt – just a perfect match!

6200_header

Ich habe Euch ja vor einiger Zeit auf Facebook schon eine Durana aus diesem tollen Strickstoff gezeigt….und da ich diesen Stoff einfach super finde – er trägt sich so ungemein angenehm, musste ganz dringend noch was her. Und so habe ich mich für eine Ebby (von Schnittgeflüster) in der ¾-Arm Version entschieden. Dieser Schnitt ist erstens schnell genäht und ich mag es das er so lässig fällt. Er lässt sich sportlich und schick kombinieren und auch zu Hause auf dem Sofa ist er einfach saubequem. Als ich diese Ebby genäht habe, war mir klar, dass ich sie mit meinen Boots und meiner Lieblingssjeans kombinieren möchte. Aber irgendetwas musste noch dazu – und ich hatte ein altes Shirt von mir im Kopf, welches ich eigentlich ganz schön finde, aber dadurch das der Schnitt nicht ganz so meins war, lag es dann doch eher die ganze Zeit nur im Schrank herum. Also habe ich kurzerhand die Applikation abgetrennt und aufgenäht. Ich bin mit dem Ergebnis super zufrieden und einmal mehr freue ich mich darüber das ich durch das Nähen kurzerhand das umsetzen kann, was ich mir so in den Kopf setze ;-) Wie gefällt es Euch? Hier kommen die Bilder……

Und da heute mal wieder Donnerstag ist, ab zu RUMS damit

Ebby mal anders…..

header

Heute zeig ich mal etwas aus der Experimentierkiste…. Ich bin im Internet auf ein Bild von einem Kleid gestossen, welches mir auf Anhieb gefallen hat. Tja, das Problem war, das es hierzu kein Schnittmuster gibt –  also hieß es ausprobieren.

Als Grundschnitt habe ich die “Ebby” von Schnittgeflüster verwendet und entsprechend verlängert. Dann habe ich den Bogen unten angepasst und dann sah es schon ganz gut aus. Aber nach einer ersten Anprobe war ich noch nicht wirklich zufrieden… irgendwie war mir das zu wenig Stoff und es fiel nicht schön. Wie also noch mehr Volumen ab Taille abwärts bekommen?
Ich habe mir dann auf beiden Seiten einen Keil eingenäht, welcher etwas über der Taille startet und nach unten bis zu den Zipfeln geht. Danach habe ich den Bogen neu angepasst und es war genauso wie ich es haben wollte. Nun fehlten nur noch die Armabschlüsse. Hier wollte ich Daumenlöcher haben, aber so 100%ig wusste ich nicht, wie ich die nähen sollte. Zum Glück gibt es hier ein super Tutorial von “Angorafrosch” :-)

Bei dem Fuchsiafarbenen habe ich überall mit einer einfachen Overlocknaht in einer Kontrastfarbe gesäumt, beim Dunkelblauen umgeschlagen und abgesteppt.

Nachdem ich am ersten ne ganze Weile rumgetüftelt habe, ging das zweite dann ruckzuck ;-) Ich glaube da kommt noch was hinterher – hier liegt noch so ein schöner Strick….. ;-)

Ich bein gespannt wie es Euch gefällt und lasse Euch jetzt einfach ein paar Bilder da. Und wenn ich es jetzt noch rechtzeitig schaffe, dann geht’s auch noch zu RUMS ;-)