Noch eine “Sackhose”… ;-)

titel-s

Hallo zusammen,

nachdem die letzten zwei Wochen recht viel los war (der „Scalero“   ist online gegangen, ein spontanes Probenähen für Schnittgeflüster

kezia

(die „Kezia“, dazu an anderer Stelle mehr), Weihnachtsgeschenke, usw.) und sich in den normalen Vorweihnachtswahnsinn auch noch eine böse Erkältung reingquetscht hat, schaffe ich es nun doch noch, spät am Abend einen kleinen Beitrag zu schreiben und diesen für morgen früh vorzubreiten. Da es dann mal wieder Donnerstag ist (der letzte Donnerstag vor Weihnachten  -> ja, nächsten Donnerstag ist tatsächlich Heiligabend), schick ich den Link auch gleich mal zu RUMS rüber.

Ich habe mal wieder eine „Sackhose“ , wie ich sie liebevoll nenne genäht. Diesmal aus einer Art Anzugsstoff mit Bund für einen breiten Gürtel und aufgesetzten Taschen aus alten Jeans. Ich mag diese Art der Hosen einfach – klar nicht jeden Tag, aber ab und zu muss das einfach sein und das man sie auch gut kombinieren kann, das sieht man an den Fotos von heute.

 

Egal ob lässig, oder auch mal mit Blazer… das ist übrigens der „Romantic Blazer“ von Schnittherzchen und das “Hirschtop” ist die “Gula” von Erbsünde, den Plott bekommt Ihr ebenfalls dort :-)

Das „Schnittmuster“für die Hose und die Infos dazu findet Ihr auf meiner Facebookseite .

 

So, das war‘s erstmal wieder, in den nächsten Tagen kommt noch mehr, habt einen schönen Tag,

Eure Silke

Mein erstes ebook “Scalero” ist online! :-)

TtielbildProduktScalero

Heute gibt es eine Premiere für mich: gerade habe ich mein erstes Ebook bei DaWanda eingestellt! So viele hatten nach den letzten beiden Posts nach einem Schnitt für meinen Wickelschal gefragt.

scalero 03    scalero 02

Da ich den “Scalero”, was übrigens ein eigene Wortschöpfung aus den Wörtern “scarf” engl. = Schal und “Bolero” ist vor ca. 1,5 Jahren zum ersten Mal genäht habe (damals noch als Stillschal) gab es hierzu natürlich kein “offizielles” Schnittmuster. Aber was es nicht gibt, kann man ja machen. Ich habe nie gedacht, das ich selbst mal ein Probenähen organisiere, geschweige denn, das jemand für mich etwas zum Testen nähen will…. Aber da habe ich mich wohl getäuscht. Ein ganz lieber Dank gilt allen Mädels, die in den letzten zwei Wochen nicht nur genäht, sondern auch fotografiert, nachbearbeitet und neue Ideen eingebracht haben. Und das trotz Vorweihnachtsstress und Erkältungswelle. Dankeschön – ohne Euch würde es dieses Ebook nicht geben!

titelseite
Was vielen am Scalero so gut gefällt, ist das man ihn in so vielen verschiedenen Varianten tragen kann. Natürlich ganz “normal” als Loop, aber auch als Weste oder Schultertuch. Im Probenähen haben kamen dann einige noch auf eine Kapuzenvariante und selbst als eine Art Turban kann der Scalero verwendet werden ;-)

kruemelkram03 kruemelkram04

 

ironneedle05

 

Isabelle von “Mitzi by Isi” hat sogar eine rückenfreie Topvariante für den Sommer geknöpft. Und ich bin mir sicher, das Ihr auch noch auf die eine oder andere Idee kommt.

Mitzi by Isi02 Mitzi by Isi01

Der Scalero lässt sich einfach und richtig schnell nähen, perfekt auch für Anfänger geeignet und vielleicht eine Idee für ein last Minute Weihnachtsgeschenk?
Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir Euer Feedback zum Scalero schickt und ich das eine oder andere Bild von Euch zu sehen bekomme.

Ich wünsche Euch auf jeden Fall schon mal viel Spaß damit und freue mich darüber, das ich Euch dieses Ebook zur Verfügung stellen kann :-)

Ihr bekommt es hier, in meinem DaWanda-Shop

 

Liebe Grüsse,
Eure Silke

Alte Klamotten? Her damit!

header

….ab jetzt habe ich ein echtes Problem….zukünftig werden sich nicht nur Stoffberge bei mir ansammeln, sondern nun wird es auch schwer werden sich von alten Kleidungsstücken zu trennen, denn man könnte ja noch was draus machen…. Was ist passiert? Vor ein paar Tagen bin ich auf  Facebook auf die Seite von Andrea Lang (made byomimi)  gestoßen und war sofort begeistert von ihren Sachen. Eventuell kennt Ihr ihre Sachen bereits, aber für mich war es neu. Ja, es ist definitv Geschmackssache und polarisiert sicher, aber genau mein Ding. Ich kommentier das einfach mal mit einem Zitat aus einem Song von Kip Moore  „…and if you do or don’t like what you see, that’s alright with me…”

Was mir daran besonders gefällt ist, das man sich so richtig austoben kann um sich sein ganz individuelles Einzelstück zu fertigen. Während des Nähens entstehen Ideen, werden wieder verworfen und am Ende hat man ein Werk in der Hand, von dem man am Ende noch nicht genau wusste wie es letzendlich aussehen wird.

Los ging’s mit der Hose – ein Mantelwollstoff, schön neutral und genug daheim vorhanden, zwei alte Jeans, eine Baumwollhose und ein bissl Stoff vom gelb-blauen Schweden und schon konnte wild losgestückelt werden. Für den Bund habe ich eine alte Jeans vom Schwiegerpapa verwendet und auch die Gesäßtasche fand ihr Plätzchen. Die neue Gesäßtasche kommt von einer braunen Cargohose, die zufällig aus dem gleichen Stoff wie die Jacke war. Diese wollte ich eigentlich wegen der Knöpfe aufheben und hätte nie gedacht, dass ich sie so komplett nochmal für irgendetwas anziehen werde. Aber hier habe ich dann einen Ärmel aufgetrennt und eine Tasche einer Boyfriendjeans aufgenäht und vorn einfach zwei Jeansstreifen von der gleichen Hose durchgezogen. Die weiße Bluse hing ewig schon ungetragen im Schrank  – es fehlte ein Verschlußhäkchen, sie war durchs Waschen auch nicht mehr so richtig weiß und ein bissl eng war sie auch schon. Also habe ich alle Verschlußhäkchen abgetrennt und zwei neue Knopfleiste angenäht – einmal auch aus einem Jeansstreifen der Boyfriendjeans und einen aus dem seitlichen Beinteil der braunen Cargohose. Dann noch Knöpfe angenäht, abwechselnd schwarz und weiß, da ich mich nicht für eine Farbe entscheiden konnte. Eine Hosentasche vorn auf die Brust und auf den Rücken einfach aus dem Dekostoff und einem Jeansstoff dekoriert. Ganz zum Schluß habe ich mich dann noch dazu entschlossen einen Loop, meinen „Scalero“ zu nähen. Diesen wird es bald als ebook/tutorial geben, wir sind gerade kräftig am Probenähen. Wer die Veröffentlichung nicht verpassen will, der liked einfach meine Seite (http://www.facebook.com/lieblingshirtzweipunktnull) und erfährt es hier sobald es online ist.  Fertig war mein also mein erstes „richtiges“ Upcyclingprojekt und ich bin mir sicher, das dies nicht das letzte war.

Hier gibt’s jetzt noch die Bilder dazu und dann schieb ich alles auch noch zu RUMS  rüber.

 

 

Habt einen schönen Tag ganz nach dem Motto „Mode ist was gefällt“ ;-),

Eure Silke

Herbstgold

herbstgold-header

Kennt Ihr das? Ihr seht einen Schnitt und wisst: Das ist genau meins! Genauso ging es mir mit dem Kleid “Herbstgold” von “Die wilde Matrossel.

So, nun habe ich schon mein zweites ‪#‎Herbstgold‬  genäht…ich muss sagen, der Schnitt und ich das war wirklich Liebe auf den ersten Blick! Ich hab den Schnitt letzten Mittwoch zum ersten Mal auf Facebook gesehen, habe ihn, nachdem ich ein paar Fotos angeschaut habe, sofort gekauft. Stoff hatte ich schon im Kopf, Kombistoff musste gekauft werden, kaum zu Hause, ab in die Waschmaschine, Schnittmusterkleben (ich hasse es), Stoff in den Trockner und vernähen. Am gleichen Abend ist noch Nr. 1 entstanden, Fotos hab ich noch keine gemacht, und gestern dann noch Nr. 2, die ich euch jetzt zeige. Ich habe einen dunkelblauen Nadelstreifenstoff mit Jeanssstretch kombiniert. Mir gefällt die Variante mit dem hohen Kragen einfach super. Ich glaube da kommen noch ein paar in den Kleiderschrank :-)

Das Kleid ist einfach ein Allrounder, zusammen mit dem ‪#‎Romanticblazer‬ von Schnittherzchen eine, wie ich finde, tolle und edle Kombi oder lässig mit einer Lederjacke drüber genau richtig für nicht ganz so kalte Herbsttage.

So, jetzt aber noch die Fotos und dann noch kurz zur RUMS rüberschieben und für alle die es eilig haben: Das Kleid ist wirklich verdammt schnell genäht und wenn ich Schneckentemponäherin das sage, dann heißt das was ;-)

 

Alles nur nicht schief gewickelt ;-) – Die FAIVA von Schnittgeflüster ist online!

Logo

Und wieder einmal darf ich Euch ein Probenähergebnis zeigen – diesmal für Schnittgeflüster. Entstanden ist ein sehr einfach zu nähender, 2534super wandelbarer Schnitt, die FAIVA, aus dem man so fast ziemlich alles machen kann. Los geht es beim Nähen mit den verschiedenen Varianten. Der Grundschnitt ist immer der gleiche, super simpel, Rücken, zwei Vorderteile und Ärmel. Die Vorderteile können geteilt oder am Stück genäht werden, offenen Kanten bieten eine lässige Gestaltungsmöglichkeit. Dann bleibt Euch überlassen, ob Ihr mit oder ohne Steg oder gar mit Kapuzensteg näht und die Breite des Steges könnt Ihr auch selbst festlegen. Durch das Anbringen von Druckknöpfen (dies ist ist in der super übersichtlichen und wunderbar klaren Anleitung perfekt erklärt) kann man dann nun wild drauf losknöpfen und mit den Varianten spielen. Bei meiner Nadelstreifenfaiva habe ich am superbreiten Steg jeweils 4 Knöpfe gesetzt und in der Jacke innen, jeweils an den vorgesehenen Stellen 2 (jeweils immer gegengleich), so kann ich noch mehr Varianten rausholen und z.B. auch als Art Schal um den Hals legen.

Die beiden anderen FAIVAs sind ohne Knöpfe genäht, mit jeweils unterschiedlichen Stegbreiten und können offen getragen oder auch gewickelt werden. Eine tolle Anleitung, in der Ihr Euch bereits vorab des Kaufes Anregungen für die Tragevarianten holen könnt gibt bei Schnittgeflüster unter diesem Link.

Auch für Tragemamas ist der Schnitt super geeignet, denn er kann natürlich auch um Mama und Kind gewickelt werden. Aber bitte beachtet, das das Kleidungsstück keine Trage ersetzt!!!

tragen u stillen FAIVA

Ich lass Euch jetzt mal einen Link da, wo Ihr den Schnitt samt Anleitung für die FAIVA ab sofort kaufen könnt und bis morgen Abend (03.11.)gibt es einen Sonderpreis für 5,50€ statt 6,90€.

Weitere Bilder meiner FAIVAs kommen nun in einer Bilderlawine – aber was soll man bei so vielen Optionen auch machen? ;-)

So, und da der Schnitt heute ganz neu erschienen ist, schieb ich ihn noch schnell zu out now! out now logo hinüber.

Viel Spaß beim Wickeln, Knöpfen und Ausprobieren,
Eure Silke

Neues aus der Logoecke… ;-)

DiPaJoLu_FB_Titelbild

In den letzten Tagen habe ich nicht nur genäht, sondern es sind auch noch einige Logos entstanden.
Einen kurzen Einblick möchte ich Euch hier geben.

So entstanden z.B. die Logos von

Kreativwelt Mahijali  Logo_blau

und memi & febi memi-u-febi

 

Schnittherzchen_Logo_PlottserviceGanz besonders gefreut habe ich mich über den Logoentwurf für den neuen Plottservice von Schnittherzchen. Hier könnt Ihr ab sofort für kleines Geld Eure Schnittmuster auf einem einzigen Schnittbogen ausdrucken lassen bzw. ihre Schnitte bestellen und spart Euch dabei das lästige Zusammenkleben :-) Schaut doch einfach mal bei Schnittherzchen vorbei – so ganz nebenbei hat sie auch noch supertolle Schnitte und ich muss sagen, die Suchtgefahr ist hier verdammt groß ;-)

 

 

 

Für DiPaJoLu gab es auch ein Logo und dazu noch einen darauf abgestimmten Facebookbanner – lieben Dank Diana, es hat verdammt viel Spaß gemacht!

DiPaJoLu_FB_Titelbild    DiPaJoLu

 

So, dies mal als ganz kurzes Update jetzt wünsche ich  Euch noch ein schönes Wochenende :-)

Achtung Kuschelalarm – die “Jade Lady” mit Kapuze

titeljadeplus

Achtung Kuschelalarm!!!

Hallo zusammen, draußen ist es nun so richtig Herbst! Grau, grisselig, neblig, nasskalt, einfach brrrrr….. Aber irgendwie hat das auch was Schönes finde ich, vor allem wenn man was hat, in das man sich reinkuscheln kann. Und dafür kam die Kapuzenversion der „Jade Lady“ von Schnittherzchen gerade recht, diese Erweiterung ist während des Probenähens entstanden und bilded das i-Tüpfelchen für diese Jacke. Diese Mal habe ich die Jacke ganz einfach aus einem Woll/Strick/Mischstoff genäht (nicht gefüttert, wie meine letzte „Lady“ ).

Einlagig, nur mit Rollsaum in Kontrastfarbe versäubert und ich muss sagen, das ging Ratzfatz. Zusammengenäht habe ich sie mit der Overlock, ebenfalls in Konstrastfarbe, ich finde das gibt der Jacke das gewisse Etwas – und schneller geht’s ausserdem. ;-)

Mit einer dicken Weste drüber ist sie auch für Draußen super geeignet, einfach so über ein Longsleeve geworfen ist sie perfekt für drinnen – egal ob Couch oder Büro. Ich mag sie am liebsten gar nicht mehr ausziehen. Und da ich nun zum Shop verlinke, wo Ihr den Schnitt bekommen könnt, enthält dieser Beitrag +++WERBUNG+++

Den Schnitt bekommt Ihr hier

Jade Lady (XS (32/34) – XL (46/48)

Jade Lady Plus (XL (46/48) – 4XL (58-60)

Kapuzenerweiterung

Bei Schnittherzchen könnt Ihr die Schnitte auch komplett als Papierschnitt bekommen, wer also keine Lust auf Kleben hat ist hier bestens versorgt J Stöbert doch einfach mal in ihrem DaWanda-Shop :-)

 

Beispiele aus dem Probenähen könnt Ihr Euch hier anschauen:

Katalog Jade Lady

Katalog Jade Lady Plus und Kapuzenerweiterung

 

So, genug Text jetzt, hier kommen die Fotos ;-)

 

 

Und da Donnerstag “RUMS-Tag” ist, schubs ich das mal rüber, und da das Schnittmuster ganz neu ist, verlinke ich auch noch zu “Out now!out now logo

Jade Lady – die ultramegaobergeniale Jacke für drinnen und draußen!

header

***VERÖFFENTLICHUNGSTAG***Achtung dieser Beitrag enthält Werbung**** ;-)
‪#‎JadeLady‬ von Schnittherzchen ging heute online!

Ich hatte das Vergnügen diesen Schnitt in einem wirklich tollen Team probenähen zu dürfen! Ich wollte ja eigentlich nicht. Denn Jacken hab ich weiß Gott genug im Schrank hängen…erst blieb ich auch noch standhaft, aber nachdem ich die ersten Jacken gesehen habe (die “böse” Maike hat mich einfach so doch ins Jackenteam geholt) hatte ich “meine Jade Lady” auf einmal vor meinem geistigen Auge und dann gabs kein Halten mehr…. :-) Mittlerweile habe ich 3…..

Meine erste habe ich aus einer tollen Kochwolle / Wollwalk von WM Stoffe genäht, offene Nähte, Paspel dazwischen und die Verschlüsse habe ich von einem alten Shirt abgetrennt, das eh nur im Keller lag.

12106900_10153683337341624_7087160942352282968_n    12079718_10153683337626624_1153673588681183583_n

Die zweite ist mein persönlicher Outdooroberknaller – aus einem Taschenstoff, dem Moskau von Farbenmix und die Krageninnenseiten ist ein Sternchenlederimitat. Die Schnalle ist ein Einzelstück aus dem Lagerverkauf von L.T.S. in Haar.

12112201_10153673750881624_3940265108437590179_n    12115501_10153673751261624_5188696470608811794_n

So, und falls Euch meine zwei Bilder noch nicht überzeugt haben und Ihr Euch noch ein paar Beispiele anschauen wollt, dann schaut Euch doch einfach alle Probenähbeispiele im Onlinekatalog an. Diesen habe ich für Maike von Schnittherzchen erstellen dürfen und wir sind gespannt wie er Euch gefällt!
Folgt einfach diesem Link und seht selbst http://www.schnittherzchen.de/Katal…/JadeLady/Jade_Lady.html

So, und Nr. 3 ist die einlagig genähte aus einem schönen Strickstoff, allerdings mit Kapuze und rot abgesetztem Rollsaum – ein absolutes Lieblingsteil fürs Büro oder auch die Couch. Diese Version zeige ich Euch aber erst nächste Woche, denn das heute erschienene Schnittmuster ist die Version ohne Kapuze in den Größen XS- XL (32-48). Nächste Woche erscheint dann die Kapuzenerweiterung und die Größen 2XL-4XL.

 

Man kann die Jacke auf verschiedene Weisen nähen:
+easy variante
+easy Variante mit doppeltem (gefüttertem) Vorderteil
+komplett gefütterte Variante
Materialienempfehlung : dehnbare Stoffe aber auch feste Jackenstoffe

Sie ist schnell und leicht genäht, und absolut Anfänger tauglich, dank der perfekten Anleitung, die es natürlich zum ebook dazu gibt – traut Euch ruhig!
Angebot nur heute 20.10. bis 23:59 :
ebook Jady Lady *5,90* (statt 7,90)
Papierschnitt Jade Lady inkl 2 Lederverschlüsse *12,90* (14,90)
Kombi Jady Lady + girlfriend 32-42 oder 40-50 *11,90* (13,90)

Link zu DaWanda

Diese Woche wird es noch einen weiteren Bericht von mir geben, mit noch mehr Bildern von meinen Jacken, aber ich bin froh, wenn Ihr bis hierhin  durchgehalten habt ;-)
Und da der Schnitt ganz frisch ist, geht’s gleich noch ab zu Outnow   out now logo

 

Alles liebe und viel Spaß beim Kuscheln mit Eurer neuen Jacke!

Eure Silke

Die Unvollendete….

Lange Zeit hing meine “Alpen-Biker Lady” wie ein Mahnmal bei mir…unfertig…Die Taschen haben gefehlt, der Bund und Kragen nicht abgesteppt, die Rüschen nicht angenäht…einfach unvollendet. Das hatte sie nicht verdient!  Aber es kam immer etwas dazwischen und mein Kopf sprudelte von anderen Ideen und so fristete sie lange Zeit ihr Dasein am Bügel und beobachtete mich von hinten, wenn ich an meinen Maschinchen viele andere Dinge zauberte. Sie war brav – hat nicht gemeckert – hing einfach so ab… ganz entspannt. Sie wusste, irgendwann war die Zeit reif und ich würde mich mit der ihr gebührenden Muße wieder widmen. Und vor ein paar Tagen war es soweit. Ich nahm sie vom Bügel, schaute sie an und los gings. Es war ein guter Zeitpunkt, es flutschte einfach, alles lief wie am Schnürchen und Ruck-Zuck war sie fertig. Mir gefällt sie einfach super, etwas verspielt und doch nicht zu verschnörkelt, perfekt zu Jeans oder auch zum Dirndl – ist ja grad Wiesn-Zeit.
So, jetzt zeig ich Euch noch ein paar Fotos von der “vollendeten Unvollendeten” und wenn Ihr Lust auf den Schnitt habt, dann schaut doch mal bei Schnittherzchen vorbei, die “Biker Lady” ist im Ebook so toll erklärt, das sie wirklich jeder nachnähen kann. Stoff ist bei mir ein Wollwalk  in grau von WM Stoffe, schwarzes Lederimitat vom Stoffmarkt und rosa Baumwolllochstickerei LTS Stoffe in Haar. Ich wünsch Euch jetzt schon viel Spaß mit Eurer “Biker Lady”. Falls Ihr es noch nicht bemerkt habt, dieser Beitrag enthält +++Werbung+++ :-)

Und da heute RUMS-Tag ist, ab zu RUMS damit :-)

Lady Scarlett – Eine Bluse mit Liebe zum Detail

trachtig_04

Endlich ist es soweit – Maike von Schnittherzchen geht mit ihrem neuen Ebook „Lady Scarlett“ online! Dabei handelt es sich um eine raffinierte Bluse mit Landsknechtärmeln und hohem Stehkragen und viel Liebe zum Detail. Ob berüscht oder ganz schnörkelfrei, ob romantisch oder lässig, alles ist möglich. Das Schnittmuster gibt es in den Größen 32-50 und heute gibt es das ebook zum Einführungspreis im DaWandashop von Schnittherzchen.

Ihr denkt, das schaff ich nie, sowas zu nähen!  Dann kann ich Euch nur sagen: Das stimmt nicht! Die Schritt für Schritt Anleitung wurde in den letzten Wochen, wie auch das Schnittmuster von einem tollen Team auf Herz und Nieren geprüft und nachgenäht und wenn man mit genug Ruhe und Zeit daran geht, dann schafft es wirklich jeder von Euch sich so ein tolles Einzelstück zu nähen. Aber seid gewarnt: wenn man einmal angefangen hat, dann ist der Suchfaktor hoch und ich hoffe Ihr habt genügend freie Kleiderbügel im Schrank. Hier folgt nun mal eine Auswahl an Bildern, viele weitere Bilder der Mädels aus dem Team findet Ihr auf der Facebookseite von Schnittherzchen.

 

Und dann schicke ich das ganze mal rüber zu Outnow!